Dortmunds Flächen

Vorrangiges Ziel bei der Stadtentwicklung in Dortmund ist es, ehemals industriell genutzte Brachflächen baulich als Wohn- und Gewerbeflächen für Immobilien zu reaktivieren, wie z.B. auf dem ehemaligen Stahlwerksgelände in Hörde, auf dem das Projekt Phoenix-See ins Leben berufen wurde.

weiter lesen »

Problemviertel und Stadtentwicklung Dortmunds - Immobilienpreise

Im Norden der Innenstadt befindet sich das größte zusammenhängende Altbauviertel des Ruhrgebiets, in dem knapp 55.000 Menschen wohnhaft sind. Dieser Stadtteil zählt als sozial kritisch.

weiter lesen »

Immobilien in Dortmund und der Markt - Immobilienbewertung

Obwohl die Dortmund Innenstadt im zweiten Weltkrieg weitgehend zerstört wurde, blieben viele urbane Viertel mit hohem Altbaubestand erhalten. Als besonders attraktives Wohngebiet mit interessanten Immobilien gilt das Kreuzviertel im Stadtbezirk Innenstadt-West.

weiter lesen »

Der Wandel von der Schwerindustrie hin zur Informations- und Logistikbranche

Kein Wunder, dass sich zahlreiche Unternehmen bei diesen hervorragenden Gegebenheiten in Dortmund niederlassen. Mehr als 100 Unternehmen der Telekommunikations- und Datenverarbeitungsbranche sind hier ansässig.

weiter lesen »

Attraktive Infrastruktur und Kulturland Dortmund

Dortmund bietet alle Vorrausetzungen, um diese Zielsetzung auch zu erreichen. Die Stadt verfügt über ein hervorragend ausgebautes Straßen-, Schienen- und Wasserverkehrsnetz.

weiter lesen »

Dortmund - Wirtschaftsmotor Westfalens

Die knapp 590.000 Einwohner zählende, in Nordrhein-Westfalen gelegene Großstadt Dortmund ist nicht nur die größte Stadt des Ruhrgebiets, sondern zugleich auch der Wirtschaftsmotor Westfalens und des Ruhrgebiets.

weiter lesen »